Schöne Füsse für den Sommer

Täglich leisten unsere Füsse Schwerstarbeit, doch nur selten nehmen wir uns die Zeit, ihnen die nötige Pflege zukommen zu lassen. Das rächt sich spätestens dann, wenn die Temperaturen steigen und wir die hübschen offenen Schuhe tragen wollen und unsere Füsse vernachlässigt aussehen.

 

Damit die Füsse zum Sommer wieder fit und schön sind, ist nun dringend eine Frühlingskur notwendig! Wer seine Füsse meiner professionellen Behandlung anvertraut, kann ohne Hemmungen die chicen offenen Schuhe anziehen.

 

Sie können aber auch bei sich zuhause ein ganz persönliches Verwöhnprogramm starten. Hierzu brauchen Sie Zeit, die nötigen Arbeitsgeräte, ein bisschen Beweglichkeit und eine ruhige Hand.

 

Los gehts mit einem Fussbad:

Starten Sie mit einem Fussbad, das mindestens 5 bis maximal 20 Minuten andauern sollte. Je nach Wassertemperatur und evtl. entsprechenden Badezusätzen wirkt es anregend, beruhigend, durchblutungsfördernd oder einfach erfrischend.

 

Mögliche Badezusätze:

  • Kamille und Ringelblumenextrakte für gereizte und entzündete Füsse
  • Eichenrinde und Aluminiumsalze bekämpft Schweissfüsse
  • Menthol und Kampfer sogen für Belebung und Erfrischung
  • Rosskastanienextrakt wirkt Venenstärkend

 

Fussreinigung, Peeling + Hornhaut:

Nun sind die Nägel und die Haut durch das Bad gut eingeweicht worden und Sie können mit einer Nagelbüste die Fussnägel gut reinigen. Bei starker Verhornungen empfehle ich, dies mit einem Bimsstein oder einer einfachen Hornfeile abzuschleifen. Bei geringer Verhornung reicht ein schönes Peeling. Mit einem Peeling erreicht man ebenfalls eine Abschleifung der Hornschicht. Gleichzeitig werden geruchsbildende Bakterien und in der obersten Hornschicht eingelagerte Geruchsmoleküle entfernt.

 

Die Nägel und Nagelhaut brauchen besondere Pflege:

Die Fussnägel erhalten jetzt einen neuen Schnitt. Achten Sie darauf, dass die Nägel gerade geschnitten werden. Sonst wachsen Sie ins Nagelbett ein. Ein eingewachsener Zehennagel schmerzt und der Weg zu einer professionellen Behandlung bei einer Podologin ist unumgänglich. Ich gebe Ihnen gerne Auskunft über eine geeignete Podologin in Ihrer Nähe!

Nun schleifen Sie die scharfen Ecken oder Kanten mit einer Sandpapierfeile glatt. Nagelhautentferner auftragen und unschöne Nagelhaut vorsichtig zurückschieben und abschneiden.

Jetzt mit Kosmetiktücher Zehen spreizen, Zehennägel entfetten und mit einem pflegenden Basislack lackieren. Trocknen lassen und mit einem farbigen Lack Ihre Nägel verzieren. Übrigens, eine zweite Schicht intensiviert die Farbe. 

Sobald der Nagellack getrocknet ist, cremen Sie Ihre Füsse mit einer entsprechenden Crème von Gehwol ein. Fertig.

 

Tipp: Abends die Füsse dick mit Crème eincremen, Baumwollsocken überziehen und über Nacht einwirken lassen. Wenn Sie dies ein- bis zweimal die Wochen machen, haben Sie im Nu sommertaugliche Füsse!

 

Und denken Sie daran:

Auf einem gepflegten und gesunden Fuss geht es sich schöner und besser!