Machen Sie Ihre Haut fit für den Frühling

Winterwetter spielt der Haut oft übel mit. Gesichtshaut reagiert empfindlich, denn eisige Kälte, trockene Heizungsluft und der grosse Temperaturunterschied zwischen der kühlen Luft aussen und der warmen Luft innen lassen die Haut im Winter an ihre Grenzen kommen. Dieses Wechselbad hört mit dem Einzug des Frühlings endlich auf. Nun ist der richtige Zeitpunkt, Ihrer Haut eine extraportion Pflege und Feuchtigkeit zu schenken. Der meist vorhandene Hauttyp ist die fettige Haut mit feuchtigkeitsarmer Talgqualität. In der Fachsprache heisst dieser Hauttyp Seborrhoe sica. Die Haut ist matt bis glänzig, hat grössere Poren und öfters Unreinheiten. Im Sommer klagt die Kundin über eine ständig glänzende T-Zone und im Winter über Spannungsgefühle an den Wangen. Bei dieser Haut muss viel Feuchtigkeit, jedoch wenig Fett zugeführt werden. Die Hautreinigung ist gerade bei diesem Hauttyp besonders wichtig – ebenso sollte die Kundin regelmässig ein Peeling machen.

 

Für Ihre Wellness-Stunde für zu hause heisst das: Reinigung, Peeling, Feuchtigkeitsmaske und eine anschliessende Abschlusspflege. Am Abend natürlich nur Ihre gewohnte Nachtpflege. Am Morgen oder wenn Sie noch nach draussen gehen, Ihre Tagespflege. Aber Vorsicht, vergessen Sie die Sonnencrème nicht. Die Sonnenstrahlen lauern überall und setzten Ihrer Haut in Form von Rötungen und Pigmentflecken (Lentigo seniles) zu.